Rockcyclus-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Rockcyclus-Forum » Rockcyclus » Kritik » Überschuss für kulturelle Zwecke verwenden » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Überschuss für kulturelle Zwecke verwenden  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
dontlarck
Haudegen


Dabei seit: 08.06.2009
Beiträge: 517

Überschuss für kulturelle Zwecke verwenden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Forderung der Deutschen Orchestervereingung: Rekordüberschuss im Staatshaushalt für die Kultur einsetzen

Die Deutsche Orchestervereinigung fordert, den Überschuss im Staatshaushalt für
kulturelle Zwecke zu verwenden. Der Kulturbereich in Deutschland sei nach wie vor
unterfinanziert; eine Verbesserung der Situation längst überfällig.

Der Staatshaushalt ist 2017 mit 384 Milliarden Euro zum vierten Mal in Folge im Plus. Wie
die Tagesschau berichtet, ist dies der höchste Wert seit der Wiedervereinigung.

Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) appeliert als Reaktion darauf an die Politiker in
Bund, Ländern und Kommunen, den Kulturbereich – insbesondere Orchester, Chöre und
Theater – stärker zu fördern: "Angesichts übervoller Staatskassen muss nun endlich auch
mehr Geld im Kulturbereich sowie bei den Berufsorchestern und -chören ankommen", so
Gerald Mertens, Geschäftsführer der DOV.

Besondere Verantwortung der Länder und Kommunen

Weiterhin gibt Mertens an, dass insbesondere Länder und Kommunen ein starkes
Haushaltsplus vorweisen können. Dies ist insofern von Bedeutung, als Kulturförderung vor
allen Dingen in deren Verantwortung liegt. Laut Mertens haben "Landes- und
Lokalpolitiker endlich auch den notwendigen Spielraum, um mehr für die Kultur zu tun."

Hintergrund der Forderungen ist, dass Orchester, Chöre und Theater seit Jahren
unterfinanziert sind. Gerade in den östlichen Bundesländern liegt die Vergütung vieler
Profimusiker nach Mertens 30 Prozent unter dem Tariflohn. "Das ist kaum mehr als der
Mindestlohn, und das muss sich endlich ändern."

http://www.dov.org/Newsreader/items/ries...etzen-2021.html

Quelle: https://www.backstagepro.de/thema/forder...ulturfoerderung
03.02.2018 17:59 dontlarck ist offline E-Mail an dontlarck senden Beiträge von dontlarck suchen Nehmen Sie dontlarck in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rockcyclus-Forum » Rockcyclus » Kritik » Überschuss für kulturelle Zwecke verwenden

Powered by Burning Board 2.1.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH