Rockcyclus-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Rockcyclus-Forum » Musiker Lounge » Musikbusiness & Rechtsfragen » Kreativwirtswchaft unterschätzter Wirtschaftsfaktor » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kreativwirtswchaft unterschätzter Wirtschaftsfaktor  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
backstage
Haudegen


Dabei seit: 27.11.2013
Beiträge: 566

Kreativwirtswchaft unterschätzter Wirtschaftsfaktor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Monitoringbericht 2017: Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein unterschätzer Wirtschaftsfaktor

Der Monitoringbericht 2017 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)
gibt Aufschluss über die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft innerhalb der
Gesamtwirtschaft. Im Bezugsjahr 2016 ließ sich ein Wachstum um 1,5% im Vergleich zum
Vorjahr feststellen.

Der aktuelle Monitoringbericht wurde im Dezember 2017 auf der wissenschaftlichen
Konferenz zur Kreativwirtschaft in Berlin vorgestellt. Aus ihm geht hervor, dass die
deutsche Kultur- und Kreativwirtschaft im Bezugsjahr 2016 weiterhin gewachsen ist.

Wachstum an allen Fronten

Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in einer Pressemitteilung bekannt
gab, sind 2016 sowohl die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse
und die Anzahl der Erwerbstätigen als auch der Gesamtumsatz, die Zahl der
Unternehmen und die Wertschöpfung im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

In Zahlen bedeutet dies, dass in der deutschen Kultur- und Kreativwirtschaft mehr als eine
Million Erwerbstätige, davon 864.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte (3,5% mehr
als im Vorjahr), in mehr als 253.000 Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 154 Milliarden
Euro erwirtschafteten – 1,5% mehr als noch im Vorjahr.

Insbesondere Softwarekenntnisse sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden derweil
als zentrale Fortbildungsbedarfe in der Branche gesehen.

Der Monitoringbericht

Der aktuelle Monitoringbericht zeigt, dass die Kultur- und Kreativwirtschaft hinsichtlich der
Bruttowertschöpfung (BWS) bisher unterschätzt wurde. So ist die Branche in dieser
Hinsicht inzwischen zu einem Kernbereich der deutschen Wirtschaft geworden; mit einer
BWS von 98,9 Milliarden Euro ist sie beinahe gleichauf mit Maschinenbau und sogar höher
als z.B. die chemische Industrie und die Energiewirtschaft.

Der Monitoringbericht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie informiert seit
2007 jährlich über die Bedeutung, Situation und Entwicklung der Kultur- und
Kreativwirtschaft. Er wird vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung und dem
Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung im Rahmen der Initiative Kultur-
und Kreativwirtschaft der Bundesregierung erarbeitet.

Eine Kurzfassung des Berichts findet sich hier: http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de/...n-kuk-2017.html

Quelle: https://www.backstagepro.de/thema/monito...1-11-QfJwYqzMfL

__________________
Backstage PRO ist das soziale Business-Netzwerk für die Musikszene. Registriere dich jetzt kostenlos und werde u.a. Teil der einzigartigen Booking-Community. Finde Gigs, vernetze dich mit anderen Musikern und Bands, vertreibe deine Musik weltweit und profitiere von unserem professionellen Kooperationsnetzwerk, bestehend aus Medien, Marken, Veranstaltern, Vertriebspartnern und Institutionen.
http://backstagepro.regioactive.de
15.01.2018 02:02 backstage ist offline E-Mail an backstage senden Beiträge von backstage suchen Nehmen Sie backstage in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Rockcyclus-Forum » Musiker Lounge » Musikbusiness & Rechtsfragen » Kreativwirtswchaft unterschätzter Wirtschaftsfaktor

Powered by Burning Board 2.1.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH